Schlagwort: RD

Solang das Getränk nicht in der Flasche gefriert, ist der Winter weit.

Morgens minus zwei Grad Celsius aber eine Spur von Sonnenschein. Die Straßen in der Stadt sind vom frischen Ostwind abgetrocknet und man kann noch mal das Rennradl rausholen – zur letzten Tour des Jahres, bevor es wieder mit der Salzstreuerei losgeht.

Herbststimmung in der Nähe von Bovenau

Herbststimmung in der Nähe von Bovenau

In Rendsburg gehts unter dem Nord-Ostsee-Kanal durch den Fußgänger- und Radfahrer-Tunnel auf die Südseite und auf bekannten Wegen gen Osten bis zur Fähre Landwehr. Bis dahin begegnet mir ein sportlicher Radfahrer, ja, die Saison ist durch. Die Wartezeit auf die Fähre nutze ich für einen kleinen Snack aus dem Rucksack.

Fähre Landwehr, warten auf die Überfahrt

Fähre Landwehr, warten auf die Überfahrt

Auf der Nordseite einen kleinen Bergsprint auf das etwas erhobene Niveau des Umlandes hinauf und weiter nach Eckernförde. Ein paar Spaziergänger sind auf der Kurpromenade und im Hafen unterwegs, ansonsten alles sehr verwaist. Die Fischbrötchenbuden haben geschlossen, also nochmals Selbstversorgung mit einer frischen Banane.

Eckernförde, Stadtstrand

Eckernförde, Stadtstrand

Auf dem Rückweg nach Rendsburg, vorbei am Wittensee, lädt eine Sitzgruppe bei Klein Wittensee zu einer letzten kurzen Pause ein. Die Sonne scheint für einen Moment etwas intensiver und die Temperatur dürfte leicht positiv sein.

Der Hunderter wird nicht ganz voll, aber es reicht auch so, die letzte Tour des Jahres und auf diese Art in dieser Region: Schleswig-Holstein Farewell!

Pause bei Klein Wittensee, das Getränk ist auch ohne alkoholische Zusätze flüssig.

Pause bei Klein Wittensee, das Getränk ist auch ohne alkoholische Zusätze flüssig.

 Track bei Bikemap

95,86 k | 3:28:36 h | 27,57 Ø

HHM-Aftershow-Party

Der Morgen nach dem Marathon-Lauf, ein Erwachen wie aus dem Koma: ich kann meine Beine spüren – nur leider nicht bewegen. Gaaanz vorsichtig lassen sich die morgendlichen Wege zwischen Schlafzimmer, Bad und Küche zurücklegen, bevor es an die erste große Herausforderung des Tages geht: die Treppe abwärts zur Straße. Nur keine falsche Bewegung und hoffentlich sieht mich niemand! Ähnliches Wagnis – die Gänge auf der Arbeit. Zum Glück ist Brückentag und viele machen frei. Weiterlesen

© 2021 bike ✯ vélo

————Cycling isn't a game, it's a sport. Tough, hard and unpitying, and it requires great sacrifices. One plays football, or tennis, or hockey. One doesn't play at cycling.————