Monat: Juni 2016

Mönchswalde ⇒ Berlin-Spandau

oder: …nischt wie ’raus nach Wannsee!

Berlin-Spandau war um 2010 herum regelmäßig Ziel großen Radsports. Die aktuelle Berlin-Fahrt ist rein touristisch und eine schon länger offene Einladung zum Besuch bei Freunden in Spandau. Ein Radroutenplaner auf Basis von Google-Kartenmaterial zeigt dafür ca. 225 km an und orientiert sich grob am Verlauf der Bundestraße 96. Dieser Vorschlag wird mit Priorität auf Verkehrsberuhigung und trotzdem direkt angepaßt. Im Ergebnis wird die Besiedlung im Süden Berlins und das Zentrum komplett umfahren. Meine Route nimmt am Berliner Ring Kurs auf Potsdam und den Großen Wannsee und verläuft ab Strandbad Wannsee östlich der Havel durch den Grunewald bis Spandau. Markante Wegpunkte sind Bautzen, Wittichenau, Hoyerswerda, Großräschen, Calau, Luckau, Golßen, Baruth / Mark, Zossen, Großbeeren, Teltow, Berlin-Wannsee, Berlin-Spandau.

Weiterlesen

WDE Tag 7: Kurort Seiffen ⇛ Kammweg ⇛ Altenberg

Tag 7 fängt an, wie Tag 6 aufgehört hat: Regen. Laut Wettervorhersage soll sich das auch erst am Nachmittag ändern. Nach dem Frühstück geht es in halbgetrockneten Klamotten bei 11°C los. Die Pension liegt direkt am Kammweg, fast auf dem Gipfel des Schwartenberges (789 m). An dessen Nordseite ist ins Tal nach Neuhausen/Erzgeb. hinabzurollen, der Weg ist ein relativ steil Wiesenweg und aufgrund der Nässe leicht rutschig.

Weiterlesen

WDE Tag 5: Erlbach/Vogtland ⇛ Kammweg ⇛ Boží Dar (Gottesgab)

Mit Blick auf das Roadbook sollten wir es heute bis in die Fichtelberg-Region schaffen. Zuerst geht es durch den Wald und ziemlich grenznah bis Klingenthal über die Alte Klingenthaler Straße. In Klingenthal müssen wir neu orientieren, da unser Kartenmaterial aus Hof endete. In der Touristeninfo kann man uns den Einstieg in den Kammweg nach Osten beschreiben. Zunächst gilt es ca. 500 Hm aus dem Stadtzentrum heraus bis auf den Aschberg (917 m) zu bewältigen.

Weiterlesen

WDE Tag 4: Blankenstein⇛ Saale-Radweg ⇛ Hof an der Saale ⇛ Kammweg ⇛ Erlbach/Vogtland

In der Nacht hat es nicht geregnet, es sieht nach besserem Wetter aus, als die Tage zuvor. Der Nachtschlaf war leider nicht sehr erholsam, unweit der Pension befindet sich eine Papierfabrik, die ständig mit Lkw-Ladungen Hackschnitzel beliefert wird, auch nachts. Direkt vor dem Haus befindet sich zu dem ein Bahnübergang mit historischem Läutwerk (Läutwerk hat laut im Wortstamm.).

Weiterlesen

© 2021 bike ✯ vélo

————Cycling isn't a game, it's a sport. Tough, hard and unpitying, and it requires great sacrifices. One plays football, or tennis, or hockey. One doesn't play at cycling.————