Schlagwort: OLB

Naturraum »Oberlausitzer Bergland«

Radweg Cunewalder Tal: Lückenschluß in Löbau

Seit 2015 ist der Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse Großpostwitz–Cunewalde–Löbau komplett, so die Sächsiche Zeitung am 21.07.2015. Komplett ist eine Frage der Definition von fertig, erledigt sind bisher die Bauabschnitte 1–4 von Halbendorf/Gebirge, B 96 bis Löbau, an der B 178 n. Jetzt ist auch der Bauabschnitt 5, ein gerade mal zweihundert Meter langes Stück Feldweg bis zur Laubaner Landstraße (B 6) asphaltiert worden.

Weiterlesen

Saison-Start Rennrad ’22

Vorfrühling

Der Frühling scheint nach Frost an Weihnachten und Tauwetter in der Woche danach angekommen zu sein: tmax 12 °C. Es geht auf einer unspektakulären Runde durch das Cunewalder Tal auf überraschend sauberen — in Hinblick auf Müll aus der Neujahrsnacht — Straßen (herzlichen Dank an alle, die sich vorbildlich an das Böller-Verbot in der Öffentlichkeit gehalten haben oder wenigstens ihre entsprechenden Hinterlassenschaften im Nachgang beseitigt haben 😘) um den Neudorfer Berg und wieder zurück.

Weiterlesen

Festive pfeif drauf

163 km offroad

An der Cycling-Challenge eines englischen Radsport-Modelabels zum Jahresende kommt man kaum noch vorbei, wenn man auf Strava aktiv ist. Freaks reißen die fünfhundert Kilometer an einem Stück ab oder versuchen es zumindest — nicht ganz so hart gesottene teilen sich die Distanz über mehrere Tage ein. Vor paar Jahren hatte ich die Sache in Angriff genommen und bin bei über vierhundert Kilometern am Ende der Tage hängengeblieben. Damals gab es noch keine Pandemie und dadurch mehr Treffen mit Familie & Bekannten, denen man sich nicht folgenlos entziehen konnte. Jetzt hat man mehr Zeit.

Weiterlesen

Neuland ◇ Novina

Der Kriesdorfer Sattel (Křižanské sedlo; 576 m) ist ein Paß über den Jeschkenkamm. Neuland ist die Befahrung nicht – ich war 2015, 2017 und 2018 schon mal hier. Neuland (cs Novina) ist ein kleines Dorf an der Nordrampe des Passes und Neuland für mich ist der Neuländer Viadukt an der Bahnstrecke Řetenice–Liberec (ursprünglich »Nordböhmische Transversalbahn«). Das »… Eisenbahnviadukt aus den Jahren 1898-1900 mit 14 Bogen mit der Spannweite bis 12 m, Länge 230 m, Höhe 29 m. Der Reichenberger Granit wurde für seine Bedeckung und Brüstungen benutzt.« [1] möchte ich mir anschauen.

Weiterlesen

© 2022 bike ✯ vélo

!Est. since MMVII