MonatNovember 2014

Mit dem Rad zur Arbeit 2014

Das Jahresziel mehr als fünfzig Prozent aller Fahrten zur Arbeit mit dem Rad wurde heute erreicht. Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Feiertage, Urlaub etc. waren 111 Fahrtage dafür notwendig. Macht auf Grundlage des kürzesten Fahrweges zwischen Wohnung und Betrieb 1.443 km.

★★★★ 18.12.2014

Status Jahresende ⇛ 120 Tage / 1.560 km / 54%

Preisentwicklung

Nein, ich möchte nicht zu den Zeitgenossen gehören, die alles im Internet kaufen und sich dann wundern, wenn bei den Einzelhändlern in der Innenstadt außer »Laden- / Bürofläche zu vermieten« nichts mehr im Schaufenster steht. Also mal in der Mittagspause schnell beim Fahrradhändler, wo ich schon vor zwanzig Jahren als Schüler eingekauft habe, einen 26″-MTB-Schlauch verlangt. SIEBEN-EURO-FÜNFZIG … hey … ich habe zwei, drei Jahre keinen Schlauch gebraucht und hatte unter sechs Euro in Erinnerung und in eben diesem Laden war seit den Neunzigern nicht mehr; für den Preis hab ich damals hier fast nen ganzen Reifen bekommen! Kröte geschluckt und mal im Internet verglichen, bei dem bekannten Versender mit den miserablen Arbeitsbedingungen für die Ausgebeuteten Angestellten. Auch sieben-fuffzich, sogar im Angebot:

Statt €7,95
Sie sparen €0,45 (6%)

Na Super! Ich kann sogar noch mehr sparen, indem ich ein Flickzeug kaufe und zukünftig die Schläuche wieder repariere.

© 2021 bike ✯ vélo

————Cycling isn't a game, it's a sport. Tough, hard and unpitying, and it requires great sacrifices. One plays football, or tennis, or hockey. One doesn't play at cycling.————