SchlagwortHüttener Berge

Fischbrötchen in Eckernförde

Kurzbesuch im Norden mit Roadbike-Tour zum Fischbrötchenessen im Hafen von Eckernförde.

Weiterlesen

HHM-Aftershow-Party

Der Morgen nach dem Marathon-Lauf, ein Erwachen wie aus dem Koma: ich kann meine Beine spüren – nur leider nicht bewegen. Gaaanz vorsichtig lassen sich die morgendlichen Wege zwischen Schlafzimmer, Bad und Küche zurücklegen, bevor es an die erste große Herausforderung des Tages geht: die Treppe abwärts zur Straße. Nur keine falsche Bewegung und hoffentlich sieht mich niemand! Ähnliches Wagnis – die Gänge auf der Arbeit. Zum Glück ist Brückentag und viele machen frei. Weiterlesen

Sommer

Achtzehn Grad, etwas wolkig, etwas Wind und ein paar Schauer – aber die erste Tour in kurz. Weiterlesen

Was so geht

MTB-Runde nördlich um Rendsburg und der Versuch die da befindlichen Mini-Offroad-Reviere geschickt zu verbinden. Das sind im einzelnen:

  • Rendsburg: Gerhardshain, Laubmischwald, entstanden auf einer Abraumhalde beim Bau des Nordostsee-Kanals. Der Untergrund ist sehr lehmig und im zeitigen Frühjahr entsprechend schwer zu fahren. Durch die Nähe zur Stadt sind die Wegränder zudem sehr hunde-kotig.
  • Eldorf-Westermühlen: Gehege Osterhamm, breite Waldautobahnen, schnell zu fahren. Nördlich der B203 wurden die Wege im Herbst 2011 instandgesetzt und die obere Schicht ist noch nicht ganz fest.
  • Garlbek / Hohn: ehemalige Bahntrasse Rendsburg – Husum, jetzt Schotterweg
  • Hohn / Christiansholm: Königsmoor, breiter Sandweg und nicht mehr ganz neue Betonspurbahnwege
  • Lohe-Föhrden: Gehege Lohe, breite Waldwege, ein paar Hügel
  • Sorgbrück / Owschlag: historischer Ochsenweg. sehr breiter Sandweg, teilweise tiefer Sand. Der Feuchtigkeitsgrad des Boden trifft momentan das Optimum zwischen staub trocken und extrem locker sowie tiefer Schlamm
  • Brekendorf / Ascheffel: Brekendorfer Forst mit Scheelsberg (106 m), das Beste, was der Landkreis zu bieten hat, wenn man ein paar Höhenmeter und einfache Trails im Wald fahren möchte. Zur Orientierung im Revier empfiehlt sich der mit einem weißen X (some say Andreaskreuz) an den Bäumen gekennzeichnete Fernwanderweg. Direkt angrenzend ist das Gehege Silberbergen um den Aschberg (98 m), die Qualität ist ähnlich, nur kleiner
  • Bistensee: süd-südöstlich des Sees gibt es eine kleine bewaldetete Hügelkette ohne speziellem Namen. Wer sich nicht verfahren will folgt dem Schild Bistensee-Rundwanderweg in umgekehrtem Uhrzeigersinn.
  • Büdelsdorf: Eiderwald, schmaler Streifen Grün zwischen Borgstedt und Büdelsdorf am Ufer der Eider. Es gibt den breiten Weg unten, direkt am Ufer oder einen schmalen Trail oben. Fahrtechnisches Kleinod ist die Treppe am Ende des Treidelweges ganz im Westen des Eiderwaldes

Track bei bikemap.net

Freitag-Biken

Fast schon fruehlingshafte Bedingungen, 6°C und Sonne: waehrend die Alpen Schneemassen, wie seit mehreren Jahren nicht, haben, ist Norddeutschland gruen. Gut fuer eine zweite kurze Tour durchs Umland mit Bistensee, Huettener Berge und Fockbeker See.

Bistensee: Blick nach Westen kurz nach Sonnenuntergang

Bistensee: Blick nach Westen kurz nach Sonnenuntergang

Feierabend-Tour

Kurze MTB-Tour mit den Kollegen →  Hb at EveryTrail

© 2021 bike ✯ vélo

————Cycling isn't a game, it's a sport. Tough, hard and unpitying, and it requires great sacrifices. One plays football, or tennis, or hockey. One doesn't play at cycling.————